Datenschutzerklärung

Hallo Besucher,
schön das Du Dich für unsere Webseite interessierst. Selbstverständlich nehmen wir das Thema Datenschutz sehr ernst. Also kommen wir natürlich auch unseren Hinweispflichten i.S.d. Art. 13 DSGVO nach und beschreiben hier, was mit deinen Daten passiert, während Du auf unserer Webseite unterwegs bist.

Verantwortlich für diese Webseiten ist:

Sellerate UG & Co. KG
Redder 5
21224 Rosengarten
Telefon: (+49) 0176 31625740
E-Mail: [email protected]

Vertreten durch: Christian Kaizik

Die dieser Seite zugrunde liegende Hosting-Dienstleistungen werden von der RAIDBOXES GmbH (Friedrich-Ebert-Straße 7, 48153 Münster, Deutschland) erbracht. Die RAIDBOXES GmbH bietet Software as a Service (SaaS) Dienstleistungen an im Rahmen eines Cloud-Hostings an.

Die RAIDBOXES GmbH erhebt und speichert automatisch Server-Log-Files mit Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dabei handelt es sich um:

  • Browsertyp
  • Betriebssystem
  • Referrer-URL (zuvor besuchte Seite)
  • Hostname (IP Adresse)

Diese Daten kann die RAIDBOXES GmbH nicht bestimmten Personen zuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Daten werden nach einer statistischen Auswertung spätestens nach 7 Tagen gelöscht.

Weitere Informationen sind den Datenschutzbestimmungen der RAIDBOXES GmbH zu entnehmen. Diese können hier eingesehen werden.

Wir haben darüber hinaus einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung (AV) geschlossen. Dieser Vertrag regelt Umfang, Art und Zweck der Zugriffsmöglichkeiten der RAIDBOXES GmbH auf Daten. Die Zugriffsmöglichkeiten beschränken sich dabei nur auf notwendige Zugriffe, die zur Erfüllung der Hosting-Leistungen erforderlich sind.

Unsere Webseite verwendet sog. Session- oder Flash-Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem System gespeichert werden, von dem aus Du unsere Webseite besuchst. Sie werden z.B. benötigt, damit unsere Webseite auf Deinem System dargestellt werden kann. 

Rechtsgrundlage für den Einsatz von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die ordnungsgemäße Funktionsweise der Webseite sicherzustellen.

Zusätzlich zu den technisch notwendigen Cookies, können weitere Cookies zum Einsatz kommen, die bspw. zur Wiedererkennung von Besuchern oder der anonymen Analyse des Nutzungsverhaltens unserer Webseite dienen. Technisch nicht notwendige Cookies werden von unserem System nur mit Deiner Einwilligung installiert. Du hast jederzeit die Möglichkeit, Deine Cookie-Einstellungen anzupassen oder Deine Einwilligung zu widerrufen. Hierfür kannst Du diesen Link nutzen:

Zum Cookie Opt-In nutzen wir das WordPress PlugIn von Borlabs (https://borlabs.io/borlabs-cookie/) und Sie können hier Ihre Einstellungen vornehmen.

Alternativ kannst Du mit den entsprechenden Einstellungen in Deinem Browser die Speicherung von Cookies komplett unterbinden.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von technisch nicht notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen)

Weitergabe von personenbezogenen Daten

Die beim Zugriff auf unsere Webseite erhobenen Daten werden grundsätzlich nicht ohne Deine Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wie jedoch bereits erwähnt, setzen wir den Dienstleister Raidboxes ein, um Dir diese Webseite zur Verfügung zu stellen. Es kann vorkommen, dass Raidboxes Kenntnis von personenbezogenen Daten erhält. Wir haben diesen Dienstleister sorgfältig ausgewählt, insbesondere im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit. Alle Einstellungen des Webservers wurden von uns sorgfältig geprüft und konfiguriert und wir haben alle erforderlichen Maßnahmen für eine datenschutzrechtlich zulässige Verarbeitung getroffen.

Newsletter

Damit Du immer auf dem Laufenden bist, was sich bei uns so tut, bieten wir Dir die Möglichkeit unseren Newsletter zu abonnieren. Um den Newsletter zustellen zu können, benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse von Dir. Alle weiteren Angaben sind freiwillig. Deinen Namen nutzen wir lediglich zur korrekten persönlichen Ansprache im Newsletter. Für den Newsletter-Versand nutzen wir den Dienst „Mailchimp“ (Rocket Science Group LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA). Nachdem Du den Newsletter auf unserer Website abonniert hast, werden Deine eigegebenen Daten an Rocket Science Group LLC weitergeleitet. Mailchimp ist eine Plattform, mit der wir den Newsletter-Versand und die damit zusammenhängenden Einwilligungen bzw. Abbestellungen verwalten können. Du bekommst im Anschluss eine E-Mail mit einem Link, über den Du bestätigst, dass Du den Newsletter wirklich abonnieren willst (double Opt-in). Der Link hat eine Gültigkeit von 7 Tagen. Solltest Du diesen nicht innerhalb dieser 7 Tage bestätigen, wird Deine E-Mail-Adresse automatisch gelöscht.

Der Newsletter kann jederzeit auf unserer Website oder über einen Abmeldelink in den Newsletter-E-Mails abbestellt werden. Deine angegebenen Daten bleiben solange in unserem System gespeichert, bis Du uns zur Löschung aufforderst bzw. den Newsletter abbestellst.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO in Verbindung mit § 7 UWG.

Newsletter-Tracking

Unsere Newsletter enthalten sogenannte Zählpixel. Hierbei handelt es sich um kleine Grafiken, die uns die Möglichkeit bieten, zu analysieren wie viele Newsletter geöffnet wurden und welche in der E-Mail befindlichen Links aufgerufen wurden. Hierbei handelt es sich um eine rein statistische Auswertung. Unser Newsletter System ist so konfiguriert, dass keine Zuordnung zu den gespeicherten E-Mail-Adressen vorgenommen wird.

Hubspot

Zur Verwaltung unserer Kunden- und Interessentendaten nutzen wir das CRM-System des Anbieters HubSpot, Inc. (25 First Street, Cambridge, MA 02141 USA).

CRM

Ein CRM-System oder Customer Relationship Management System ist, wie der Name schon sagt, ein System mit dem wir die Beziehung zu und die Interaktion mit unseren (potenziellen) Kunden verwalten. Hier werden also u.a. Kontaktdaten gespeichert, Angebote und Absprachen hinterlegt und die weitere Kommunikation geplant. Bei der ersten Kontaktaufnahme mit uns speichern wir dementsprechend Deine Kontaktdaten in und die aus diesem Gespräch erhaltenen Informationen in HubSpot. Sofern der Kontakt zwischen uns und Dir dann fortgeführt wird, hinterlegen wir alle Informationen, die wir für eine mögliche Zusammenarbeit mit Dir benötigen ebenfalls dort. So ist für uns immer nachvollziehbar, welche Absprachen wir getroffen haben, wann unser letzter Kontakt zu Dir war und für welche unserer Angebote Du dich interessierst. Bei der Vielzahl unserer Kunden und Anfragen ist diese Vorgehensweise notwendig. Auf Deine Daten haben jedoch nur Mitarbeiter Zugriff, die mit der Bearbeitung bzw. Umsetzung Deiner Anfragen oder mit der Erfüllung von Verträgen mit Dir betraut sind.

Rechtsgrundlage für die Speicherung der Daten in unserem CRM-System ist Art. 6 Abs. lit. b) DSGVO (Erfüllung eines Vertrages oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen) i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO (Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen),

Zusammengefasst können folgende Daten von HubSpot erfasst, gespeichert und verarbeitet werden:

  • Kontaktdaten (Unternehmen, Name, E-Mail, Telefonnummer, Ansprechpartner, Abteilung)
  • Angebotsinhalte
  • Anfragen und Korrespondenz

Da es sich bei HubSpot um ein US-amerikanisches Unternehmen handelt und einige der Rechenzentren von HubSpot sich außer halb der EU befinden, kann es vorkommen, dass die von Dir gesammelten Daten (oder Teile davon) außerhalb der EU gespeichert werden. Wir haben mit HubSpot einen Vertrag, in dem die sog. EU Standardvertragsklauseln berücksichtigt werden und ein Datentransfer zu HubSpot somit rechtlich zulässig ist. Die vorgenannten personenbezogenen Daten werden solange aufbewahrt, wie sie zur Erfüllung des Verarbeitungszwecks erforderlich sind. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind oder Du uns zur Löschung aufforderst. Das Recht auf Löschung Deiner Daten kann ausgesetzt werden, sollten wir die Daten aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder eines anderen vorrangigen berechtigten Interesses (z.B. zur Abwehr von Rechtsansprüchen) benötigen. Informationen zum Datenschutz bei HubSpot findest Du hier: https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy

E-Mail

Sollten wir uns mit Dir per E-Mail austauschen, müssen Deine dafür notwendigen Daten natürlich auch in unserem E-Mail-Programm verarbeitet werden. Zudem ist unser E-Mail-Programm mit HubSpot verknüpft, sodass alle in HubSpot gespeicherten Kontaktdaten auch über die E-Mail Software von uns abgerufen werden können.
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Daten mit unserem E-Mail-Programm sind:

Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, sofern die E-Mail-Korrespondenz zur Anbahnung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses stattfindet.
Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, beim Versand von Newslettern oder von Dir angefragter Werbung.
Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, beim Versand von E-Mail-Werbung, die bspw. im Zusammenhang mit einem vorangegangenen Kauf oder Vertrag mit dem Betroffenen steht. 

Zoom

Wir verwenden Zoom, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare (nachfolgend: „Online-Meetings“) durchzuführen. Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Bei der Nutzung von Zoom werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Du vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machst.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer
Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)

Meeting-Metadaten
Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional)
MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Bei Einwahl mit dem Telefon
Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Text-, Audio- und Videodaten
Du hast ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Dir gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Deines Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Du kannst die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Zoom-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, musst Du zumindest Angaben zu Deinem Namen machen.

Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Dir das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Dir zudem in der Zoom-App angezeigt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten.

Wenn Du bei Zoom als Benutzer registriert bist, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei Zoom gespeichert werden.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachte bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger
Der Anbieter von Zoom erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Zoom vorgesehen ist.

Zoom ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von Zoom einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Als ergänzende Schutzmaßnahmen haben wir ferner unsere Zoom-Konfiguration so vorgenommen, dass für die Durchführung von „Online-Meetings“ nur Rechenzentren in der EU, dem EWR bzw. sicheren Drittstaaten wie z.B. Kanada oder Japan genutzt werden.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten der Sellerate UG & Co. KG verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von Zoom personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von Zoom sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Calendly

Um unseren Besuchern die Möglichkeit zu bieten schnell und einfach Termine mit unseren Beratern zu buchen, setzen wir „Calendly“ von „Calendly LLC“ ein. Calendly ist eine Cloud-Anwendung, die die Planung von Meetings als Dienst anbietet. Durch eine Verknüpfung mit den Beraterkalendern können sich Besucher so einfach einen freien Termin aussuchen und buchen. Damit die Buchung bestätigt und für den Nutzer freigehalten werden kann, werden der Name und die E-Mail-Adresse des Nutzers an Calendly übermittelt und von dort an die Kalender der Berater weitergeleitet. Mehr zum Datenschutz bei Calendly finden Sie hier https://help.calendly.com/hc/de/articles/360007295834-Datenspeicherung-und-Datenschutz.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Terminplanung und Organisation für unserer Berater und auch unsere Besucher zu vereinfachen.

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen)

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Remarketing

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Dienste von Google Remarketing integriert. Google Remarketing ist eine Funktion von Google-Ads, die es einem Unternehmen ermöglicht, bei solchen Internetnutzern Werbung einblenden zu lassen, die sich zuvor auf der Internetseite des Unternehmens aufgehalten haben. Die Integration von Google Remarketing gestattet es einem Unternehmen demnach, nutzerbezogene Werbung zu erstellen und dem Internetnutzer folglich interessenrelevante Werbeanzeigen anzeigen zu lassen.

Betreibergesellschaft der Dienste von Google Remarketing ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Zweck von Google Remarketing ist die Einblendung von interessenrelevanter Werbung. Google Remarketing ermöglicht es uns, Werbeanzeigen über das Google-Werbenetzwerk anzuzeigen oder auf anderen Internetseiten anzeigen zu lassen, welche auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen von Internetnutzern abgestimmt sind.

Google Remarketing setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit der Setzung des Cookies wird Google eine Wiedererkennung des Besuchers unserer Internetseite ermöglicht, wenn dieser in der Folge Internetseiten aufruft, die ebenfalls Mitglied des Google-Werbenetzwerks sind. Mit jedem Aufruf einer Internetseite, auf welcher der Dienst von Google Remarketing integriert wurde, identifiziert sich der Internetbrowser der betroffenen Person automatisch bei Google. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse oder des Surfverhaltens des Nutzers, welche Google unter anderem zur Einblendung interessenrelevanter Werbung verwendet.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person von jedem der von ihr genutzten Internetbrowser aus den Link https://www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen)

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-Ads

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Google Ads integriert. Google Ads ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google Ads ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt.

Betreibergesellschaft der Dienste von Google Ads ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Der Zweck von Google Ads ist die Bewerbung unserer Internetseite durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf den Internetseiten von Drittunternehmen und in den Suchmaschinenergebnissen der Suchmaschine Google und eine Einblendung von Fremdwerbung auf unserer Internetseite.

Gelangt eine betroffene Person über eine Google-Anzeige auf unsere Internetseite, wird auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person durch Google ein sogenannter Conversion-Cookie abgelegt. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Ein Conversion-Cookie verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Identifikation der betroffenen Person. Über den Conversion-Cookie wird, sofern das Cookie noch nicht abgelaufen ist, nachvollzogen, ob bestimmte Unterseiten, beispielsweise der Warenkorb von einem Online-Shop-System, auf unserer Internetseite aufgerufen wurden. Durch den Conversion-Cookie können sowohl wir als auch Google nachvollziehen, ob eine betroffene Person, die über eine Ads-Anzeige auf unsere Internetseite gelangt ist, einen Umsatz generierte, also einen Warenkauf vollzogen oder abgebrochen hat.

Die durch die Nutzung des Conversion-Cookies erhobenen Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Internetseite zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu ermitteln, welche über Google Ads-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen Google Ads-Anzeige zu ermitteln und um unsere Google Ads-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Werbekunden von Google-Ads erhalten Informationen von Google, mittels derer die betroffene Person identifiziert werden könnte.

Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google einen Conversion-Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Ads bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person von jedem der von ihr genutzten Internetbrowser aus den Link https://www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen)

Cloudflare

Cloudflare ist ein US-Amerikanischer Dienst, der u.a. ein CDN (Content Delivery Network) und diverse Sicherheitsfunktionen zur Verfügung stellt. Ein CDN sorgt dafür, dass die Verteilung von Online-Medien optimiert wird und so zum Beispiel Ladezeiten beim Aufruf von Websites verringert werden. Diverse Sicherheitsfunktionen von Cloudflare schützen unsere Webserver vor Hacker-Angriffen und regulieren die Zugriffe. Hierfür benötigt Cloudflare bestimmte Userdaten. Im Regelfall handelt es sich hierbei um die unter „Webserver“ beschriebenen Logfile-Daten.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Inhalte unserer Website möglichst optimal zur Verfügung zu stellen (Performance) und unsere Webserver vor Angriffen zu schützen (Sicherheit).

Facebook Custom Audience

Auf unserer Website setzen wir das Analysetool Facebook Pixel der Facebook Inc., Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, D2 Dublin, Ireland, ein („Facebook„). Facebook Custom Audiences funktioniert mit einem JavaScript-Codesnippet, das ausgeführt wird, wenn jemand eine Seite öffnet. Wir analysieren damit die Effektivität unserer Werbung. Wir können über unser Facebook Business Profil keinen einzelnen Nutzer identifizieren oder speziell mit Werbung adressieren, sondern ausschließlich Benutzergruppen.

Mit Facebook Pixel wollen wir dafür sorgen, dass solchen Besuchern unserer Website bei Facebook Werbung angezeigt wird, die bestimmte Merkmale erfüllen. Die Gruppierungen von Nutzern anhand bestimmter Merkmale nennt Facebook „Custom Audiences“. Die Werbung soll auf Facebook den potenziellen Interessenten gezeigt werden und nicht denjenigen, die sich für unsere Angebote voraussichtlich nicht interessieren.

Unsere Custom Audience besteht aus der Funktion „Custom Audience durch Webseiten“, d.h. Facebook-Pixel gleicht Besucher unserer Website mit Personen auf Facebook ab. Folgende Daten werden an Facebook gesendet:

Die Weiterleitungs-URL, Browserinformationen und die Facebook-Nutzer-ID der Person (gehasht).

Zusätzlich hilft das Pixel dabei, die Wirksamkeit von Werbeanzeigen statistisch nachzuvollziehen, dies nennt Facebook „Conversion“. Das Facebook Pixel teilt uns mit, ob Personen der Zielgruppe unsere Website besucht haben, auf unserer Website nach einem bestimmten Produkt gesucht haben, sich ein bestimmtes Produkt oder eine Produktkategorie angeschaut haben, ob ein Kauf eingeleitet wurde, ob ein Kauf abgeschlossen wurde. Das Facebook Pixel teilt uns mit, ob Personen von einem bezahlten Suchmaschinenergebnis auf unsere Seite geleitet wurden und ob sich Personen für Sonderangebote interessieren. Wir können der Statistik nur entnehmen, dass dies passiert ist – wir können einzelne Personen nicht identifizieren.

Die Verarbeitung durch Facebook Custom Audiences (Pixel) erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 lit. a) DSGVO. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit durch eine entsprechende Einstellung in unserem Cookie-Tool (Abschnitt Cookies) widerrufen.

Analyse durch WiredMinds

Unsere Webseite nutzt die Zählpixeltechnologie der WiredMinds GmbH (www.wiredminds.de) zur Analyse des Besucherverhaltens. Hierbei wird die IP-Adresse eines Besuchers verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich zu dem Zweck, firmenrelevante Informationen wie z. B. den Unternehmensnamen zu erheben. IP-Adressen von natürlichen Personen werden von der weiteren Verwendung ausgeschlossen (Whitelist-Verfahren). Eine Speicherung der IP-Adresse in LeadLab erfolgt in keinem Fall. Bei der Verarbeitung der Daten ist es unser besonderes Interesse, die Datenschutzrechte natürlicher Personen zu wahren. Unser Interesse stützt sich auf Art. 6 Abs. 1 lit. (f) DSGVO. Die von uns erhobenen Daten lassen zu keiner Zeit einen Rückschluss auf eine identifizierbare Person zu.

Die WiredMinds GmbH nutzt diese Informationen, um anonyme Nutzungsprofile, bezogen auf das Besuchsverhalten auf unserer Webseite, zu erstellen. Die dabei gewonnenen Daten werden nicht benutzt, um den Besucher unserer Webseite persönlich zu identifizieren.

WIDERSPRUCHSLINK (OPT-OUT)

(Dabei wird ein technisch notwendiges Cookie gesetzt, um sie dauerhaft vom Tracking durch
WiredMinds LeadLab auf dieser Website auszuschließen)

Leadinfo

Wir nutzen den Lead-Generation-Service von Leadinfo B.V., Rotterdam, Niederlande. Dieser erkennt Besuche von Unternehmen auf unserer Website anhand von IP-Adressen und zeigt uns hierzu öffentlich verfügbare Informationen, wie z.B. Firmennamen oder Adressen. Darüber hinaus setzt Leadinfo zwei First-Party-Cookies zur Auswertung des Nutzerverhaltens auf unserer Website und verarbeitet Domains aus Formulareingaben (z.B. „leadinfo.com”), um IP-Adressen mit Unternehmen zu korrelieren und die Services zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter www.leadinfo.com.
Auf dieser Seite: www.leadinfo.com/en/opt-out haben Sie eine Opt-out Möglichkeit. Im Falle eines Opt-outs werden Ihre Daten von Leadinfo nicht mehr erfasst.

Datenschutzbeauftragter

Wir sind gesetzlich nicht dazu verpflichtet einen Datenschutzbeauftragten zu benennen und werden dies somit auch nicht tun. Natürlich legen wir trotzdem viel Wert darauf, Deine Daten datenschutzkonform und mit größter Sorgfalt zu verarbeiten.

Betroffenenrechte

Als sogenannter Betroffener, im Sinne des Datenschutzes, hast Du uns gegenüber verschiedene Rechte, die wir hier einmal auflisten möchten:

Recht auf Auskunft
Du hast das Recht Auskunft über Deine von uns verarbeiteten Daten zu verlangen. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, werden wir ggf. Nachweise dafür verlangen, dass Du der bist, für den Du Dich ausgibst. Wir wollen Deine Daten ja nicht einfach jedem zusenden, der Sie haben will.

Recht auf Berichtigung
Natürlich kannst Du Dich auch jederzeit an uns wenden, sollten wir falsche oder alte Daten von Dir gespeichert haben. Wir werden diese dann berichtigen.

Recht auf Löschung
Solltest Du für die Zukunft nicht mehr wollen, dass wir Deine Daten bei uns speichern/verarbeiten, kannst Du bei uns die Löschung Deiner Daten verlangen, sofern Dir das gesetzlich zusteht. Sollten wir Deine Daten aus gesetzlichen Gründen (z.B. gesetzliche Nachweispflichten) oder aus einem berechtigten Interesse (z.B. zur Abwehr von Rechtsansprüchen) weiterhin benötigen werden wir Deine Daten in der Verarbeitung einschränken. Das bedeutet, wir werden die Zugriffe so regeln, dass nur bestimmte Personen bei uns und nur aus wichtigem Grund auf diese Daten zugreifen können.

Recht auf Widerspruch
Du hast das Recht einer Verarbeitung Deiner Daten durch uns, die auf einem berechtigten Interesse i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO beruht zu widersprechen. Hier behalten wir uns das Recht vor, die von Dir hierfür beschriebene besondere persönliche Situation genau zu prüfen und zu bewerten.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sofern es Dir gesetzlich zusteht, hast Du das Recht Dir Deine von uns verarbeiteten Daten in einem allgemein maschinenleserlichen Format aushändigen zu lassen, um diese einem vergleichbaren Dienstanbieter zu übergeben. Eine direkte Übertragung an einen anderen Dienstanbieter nehmen wir nur vor, wenn es uns technisch möglich und der damit verbundene Aufwand verhältnismäßig ist.

Recht auf Widerruf
Sollten wir Daten von Dir auf Grundlage Deiner Einwilligung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO verarbeiten, hast Du jederzeit das Recht diese Einwilligung, mit Wirkung für die Zukunft, zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hiervon unberührt.

Beschwerderecht
Solltest Du mit der Verarbeitung Deiner Daten durch uns nicht zufrieden sein, kannst Du Dich jederzeit an uns wenden. Darüber hinaus hast Du aber auch das Recht Dich bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Die Websites der jeweiligen deutschen Aufsichtsbehörden für den Datenschutz findest Du hier: https://www.datenschutzkonferenz-online.de/datenschutzaufsichtsbehoerden.html

Du kannst Dich jederzeit mit Fragen oder Anliegen zum Datenschutz oder Deinen Betroffenenrechten unter: [email protected] an uns wenden. Wir antworten schnellstmöglich, spätestens aber innerhalb von 14 Tagen. 

Änderungen der Datenschutzhinweise

Da wir diese Datenschutzhinweise bei entsprechenden Anlässen aktualisieren, kannst Du hier immer die jeweils aktuelle Version finden.

Stand: 17.12.2020

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an

Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit kostenfrei und für die Zukunft über einen Abmeldelink in jeder E-Mail oder mit einer Mail an [email protected] widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit deinen Daten und der eingesetzten Newsletter-Software “HubSpot” findest du in der Datenschutzerklärung.